Recherchemöglichkeit für zuzahlungsfreie Arzneimittel

Auf ein Internetangebot für die Recherche von zuzahlungsfreien Arzneimitteln hat der Bundesverband der Betriebskrankenkassen (BKK) hingewiesen. 9.902 verschreibungspflichtige Präparate seien in Deutschland mittlerweile ohne Zuzahlung erhältlich. Damit sich Ärzte und Patienten informieren können, ob ein bestimmtes Medikament zuzahlungsfrei ist, biete der Bundesverband eine Datenbank im Internet an.

Gerade bei häufig verschriebenen Arzneimitteln wie Cholesterinsenkern, Präparaten gegen Bluthochdruck oder Magenübersäuerung könnten Interessierte rasch prüfen, welche zuzahlungsbefreiten Mittel es gibt, hieß es aus dem Krankenkassenverband. Der Nutzer könne nach der Eingabe des Arzneimittelnamens sofort sehen, ob das eingegebene Medikament von der gesetzlichen Zuzahlung befreit ist oder nicht.

Ein weiterer Service: Falls ein Medikament nicht von der Zuzahlung befreit ist, es jedoch zuzahlungsfreie Medikamente mit identischer Wirkstoffzusammensetzung gibt, können die Nutzer diese Produkte mit Detailangaben ausdrucken. „Die Suchfunktion ersetzt aber keinesfalls die ärztliche Beratung. Sie kann jedoch den Versicherten helfen, sich über preiswerte Arzneimittel zu informieren und damit bares Geld zu sparen“, erklärte der BKK-Bundesverband. 

Quelle: http://www.aerzteblatt.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.