Ein Gruß aus der alten Heimat …

… erreichte mich heute.

 Beim Mittagessen berichtet Annette Kleider, daß sich eine ehemalige Auszubildende per E-Mail gemeldet hat. Sie – beim letzten Kontakt zu ihr wohnte sie noch in Düsseldorf – arbeitet jetzt bei der Justiz in Koblenz und zwar im Vorzimmer des Präsidenten eines dortigen Obergerichts.

Wir haben also die Plätze getauscht. Sie von Chemnitz nach Koblenz und ich von Koblenz, wo ich meine Berufsausbildung und Referendarzeit geleistet habe, nach Chemnitz. Beide fühlen wir uns in unserer neuen Heimat wohl.

Sie wohnt jetzt an der Lahn, die ich zu meinen Pionierzeiten (nein nicht Thälmann sondern Bundeswehrpionier!) von rechts, links, oben und innen kennenlernen durfte. Das gab natürlich bei der Mittagspause Anlaß, einige Episoden aus meiner Jugend zu berichten. Aber das würde hier zu weit führen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.