Betriebsausflug am 9.10.2009

Am 9.10.2009 waren unsere Büros wegen eines Betriebsausflugs geschlossen. Mit der La Vinotheque Lichtenwalde fuhren wir einen Tag nach Meißen zur Erkundung des heimischen Weinbaus.

Es war ein unvergesslicher Tag. Herr Schumann hat uns in der Chemnitzer Kanzlei abgeholt, nach Radebeul gefahren und uns in einem Weinberg zur Geschichte und zum aktuellen Stand des sächsischen Weinbaus berichtet.

Das ging natürlich nicht, ohne gleichzeitig einige gute Tropfen zu probieren. In den WeinbergsterrassenDer Marsch in die steile Weinbergslage ließ die Achtung vor den Mühen des Terrassenanbaus um so mehr steigen.

Noch mehr in die Details der Arbeitsabläufe ging es anschließend bei dem Winzer Karl Friedrich Aust in und um dessen Weingut. Beeindruckend bei ihm (wie übrigens auch bei Herrn Schumann), daß er quasi auf dem zweiten Bildungsweg den Weg in den Weinbau gefunden hat. Herr Schumann hatte zu Mittag eine traumhafte Vesper mitten im Hof des Weingutes angerichtet, zu dem dann drei weitere Weine des Weingutes probiert werden konnten.

Seinen krönenden Abschluß fand der Tag nach einem wirklich nur kurzen Abstecher beim sächsischen Staatsweingut Wackerbarth auf dem Weingut Schloß Proschwitz. Mit dem stellvertretenden Marketing – Leiter Jörg Fiedler führte ein echt erzgebirgisches Gewächs aus Schwarzenberg die Truppe durch den Weinberg (mit Sektverkostung), das Schloß und die Kelterei. Im dortigen Refektorium gab es dann zu Büffet, ungezählten Weinen und Bränden alles, was man rund um den sächsischen Wein wissen kann und noch nicht im Laufe des Tages erzählt worden war.

Links

La Vinotheque Lichtenwalde

Weingut Karl-Friedrich Aust

Schloß Proschwitz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.